Studium ohne Abitur

Studium ohne Abitur

Lernen - Studium ohne AbiturEin Studium ohne Abitur ist mittlerweile in allen Bundesländern möglich. Laut offiziellem Beschluss der Kultusministerkonferenz aus dem Jahr 2009 werden bestimmte Berufsgruppen generell zum Hochschulstudium zugelassen. Dazu gehören z. B. Handwerksmeister oder Absolventen bestimmter Fortbildungslehrgänge. Auch andere beruflich qualifizierte Bewerber können eine fachgebundene Hochschulreife erlangen, sofern sie erfolgreich an einem Eignungstest teilgenommen haben. Vom Hauptschulabschluss über das Abitur zum Präsenz- oder Fernstudium … … gewiss, der Weg ist nicht immer ganz leicht. Doch er kann sich lohnen, vor allem für Interessierte, die sich in ihrem beruflichen Alltag behaupten konnten und ihre Aufstiegschancen verbessern wollen.

Eine entsprechende Fortbildung kann in Hamburg an geeigneten Akademien aufgenommen werden, doch für alle, die berufsbegleitend studieren wollen, kommt wohl eher ein Fernlehrgang – der von der Hamburger FH ebenfalls angeboten wird – infrage. Studium ohne Abitur: vom Handwerksmeister zum Masterstudenten

Für Handwerksmeister sowie teilweise auch für Techniker und Fachwirte besteht in einigen Bundesländern die Möglichkeit, sich direkt um einen Studienplatz zu bewerben. In Hamburg ist hierfür ein vorangehendes Beratungsgespräch erforderlich. Aber auch andere beruflich Qualifizierte können ein Studium aufnehmen. Dabei ist zwischen Vollzeit-, Teilzeit- und Fernstudium zu unterscheiden. Speziell für Studienbewerber, die auf keine großen Ersparnisse zurückgreifen können oder die sich noch nicht sicher sind, ob ein Studium für sie den richtigen Weg darstellt, empfiehlt sich dabei die letzte Variante. Fernlehrgänge ohne Abitur

Fernlehrgänge ohne Abitur werden in großer Zahl und in vielfältigen Disziplinen angeboten. Um Interessierten, die über keine Hochschulzugangsberechtigung verfügen, das Studium zu ermöglichen, werden darüber hinaus eine Reihe von Vorbereitungskursen durchgeführt, die zur erforderlichen Qualifizierung verhelfen. Dies können zum Beispiel Kurse im Bereich Statistik, Mathematik oder Sprachen sein – je nachdem, welches Studienfach angestrebt wird. Fernstudium oder Umschulung?

Ein Fernstudium erfordert ein Mindestmaß an Zeit, Lernbereitschaft und Disziplin. Sind diese Voraussetzungen nicht gegeben, so kann alternativ eine Umschulung angestrebt werden. Auch kürzere Fernlehrgänge der beruflichen Weiterbildung, die teilweise durch die Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit gefördert werden, kommen dann in Betracht.

Kosmetiker

Unser Leben heute ist sehr oft von Stress und Schnelllebigkeit geprägt. Das hinterlässt sehr oft auch Spuren an unserem Erscheinungsbild. Wer nicht so recht weiß, wie man dem vorbeugen kann, wendet sich oft eine Kosmetikerin. Als Nichtwissender kann man schnell zum falschen Produkt greifen. Die Kosmetikerin bestimmt den Hauttyp und kann so gezielt Produkte und Anwendungsformen bestimmen. Das Resultat ist mehr Attraktivität und Wohlbefinden. Nicht nur Frauen legen großen Wert auf ein gepflegtes Erscheinungsbild, sondern auch die Herren der Schöpfung holen sich vermehrt Rat bei einem Fachmann oder auch Fachfrau. Wer sich das Fachwissen der Kosmetikerin aneignen möchte, kann dies im Fernkurs „geprüfte/r Kosmetiker/in“, der vom Institut für Lernsysteme angeboten wird.

lesen...