Multimediale Unterrichtsgestaltung

Die technische Entwicklung und ganz besonders die Nutzung des Internets haben viele Berufe von Grund auf geändert. In immer mehr Bereichen ist die Technik auf dem Vormarsch. Auch die Lehrkräfte gehen immer häufige dazu über, ihren Unterricht mit Hilfe von Multimedia zu gestalten. Es gibt wesentlich mehr Medien, mit denen Wissen vermittelt werden kann, als nur die Tafel oder Bücher. Wie man diese Technik kompetent in den täglichen Unterricht integriert, kann man im Fernkurs „Lehrerfortbildung – multimediale Unterrichtsgestaltung“ beim Institut für Lernsysteme lernen.

 

Teilnahmevoraussetzungen und Dauer des Kurses

Wer an diesem Fernlehrgang teilnehmen möchte, sollte über grundlegende Anwenderkenntnisse zu MS Windows, Internet, Excel und PowerPoint in der Version 2007 oder 2010 verfügen. Darüber hinaus bedarf es keine weiteren Voraussetzungen, die erfüllt werden müssten. Alle Teilnehmer können den Fernkurs 4 Wochen lang kostenlos testen. Die Dauer des Kurses beträgt 2 Monate bei einem wöchentlichen Lernpensum von etwa 8 Stunden. Wer nicht so viel Zeit zum Lernen in der Woche investieren kann, kann die Regelstudienzeit kostenlos um 2 Monate überziehen. Wie schnell man seinen Abschluss in den Händen hält, liegt an jedem Teilnehmer selbst.

 

Studienmaterial

Das für den Unterricht benötigte Unterrichtsmaterial wird den Teilnehmern vom Institut für Lernsysteme zur Verfügung gestellt. Die Kosten dafür sind schon in den Studiengebühren enthalten. Das Material besteht aus 3 Studienheften, 1 CD mit Übungsdateien und einem Zugang für das Online-Studienzentrum. Das Material wird den Teilnehmern mit der Post ins Haus geschickt. Als zusätzliches Arbeitsmaterial wird noch ein aktueller Computer mit MS Windows, Internetzugang, Headset, Excel und PowerPoint in der Version 2007 oder 2010 benötigt. Die Kosten dafür sind nicht in den Gebühren enthalten. Man kann so auch das Online-Studienzentrum effektiv nutzen. Hier können sich die Teilnehmer untereinander in Chats oder Foren austauschen. Lernhilfen und Übungsaufgaben können im Downloadbereich heruntergeladen werden. Seinen persönlichen Fernlehrer kann man auch problemlos über das Online-Studienzentrum kontaktieren.

 

Welche Inhalte werden im Kurs vermittelt?

Im ersten Lernfeld befassen sich die Teilnehmer damit, wie man MS Office für die Unterrichtsvorbereitung und Gestaltung benutzt. Das zweite Lernfeld dreht sich um die Vertonung von PowerPoint-Präsentationen. Wie man IT-Grundkenntnisse im Unterricht vermittelt, lernen die Teilnehmer im dritten Lernfeld. Gerade bei der Nutzung von Quellen aus dem Internet kommt es oft zu Rechtsstreitigkeiten. Daher behandelt das vierte Lernfeld das Urheberrecht. Blogs und Wikis werden auch immer beliebter. Im fünften Lernfeld lernen die Teilnehmer wie man diese im Unterricht verwendet. Am Ender der Studienhefte befinden sich eine Reihe von Aufgaben. Diese müssen nach der Bearbeitung zur Korrektur an das ILS geschickt werden. War die Bearbeitung erfolgreich, erhalten die Teilnehmer das ILS-Abschlusszeugnis. Dieses kann auf Wunsch auch gerne in Englisch ausgestellt werden.